Stadt Chemnitz

04.06.2009

www.chemnitz.de/chemnitz/de/buerger_und_rathaus/stadtrat/offline_popup_ratsinfo_buerger.asp

Chemnitzer Stadtrat

Ratsinformationssystem der Stadt Chemnitz

Informationssystem für Chemnitzerinnen und Chemnitzer
 
 
 
 

Detlef Müller

BezeichnungInhalt
Mitgliedschaft:SPD-Fraktion
Tätigkeit:Mitglied des Deutschen Bundestages, Lokomotivführer
Telefon dienstl.:0371/ 488 1306
E-Mail:detlef.mueller@spd-chemnitz.de
Bild zur Person: Detlef Müller
Wahlbezirk:     Kommunalwahlkreis 5
Geburtsdatum:     20.08.1964
Geburtsort:     Karl-Marx-Stadt; heute: Chemnitz
Familienstand:     verheiratet
 
Amt / Ehrenämter /
Vereinsmitgliedschaft:
    - seit 1994 Stadtrat in Chemnitz
- Mitglied im Planungs-, Bau- und Umweltausschuss und
  im Kultur- und Sportausschuss
- Ortschaftsrat Chemnitz-Klaffenbach
- stellvertretender Ortsvorsteher in Chemnitz-Klaffenbach
- stellvertretender Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Chemnitz
- Mitglied Basketballvereinigung Chemnitz 99 e. V.- Die "NINERS"
- stellv. Vorsitzender Verein Kinderheim Indira Gandhi
- Mitglied Verein Freiwillige Feuerwehr Klaffenbach
- Mitglied Chemnitzer Fußballclub, ESV Lok Chemnitz und weiterer Sportvereine
- Mitglied Förderverein Gymnasium Einsiedel, Chemnitzer Kabarett,
  im Sächsischen Eisenbahnmuseum e. V., Eisenbahnfreunde "Richard Hartmann" e. V., schalom e. V.
- Mitglied der Eisenbahn-Verkehrsgewerkschaft EVG (transnet)
 
beruflicher Werdegang:     - 1983 Lokomotivführer, Ausbildungslokführer
- 2002 Teamleiter bei der Erzgebirgsbahn Chemnitz
- 2005-2009 und seit 2014 Mitglied des Deutschen Bundestages
- 2009 Teamleiter Erzgebirgsbahn Chemnitz
  (Disposition, Einsatzleitung, Security, Qualität, Umwelt)
 
Politische Schwerpunktbereiche /
Kompetenzfelder:
    Verkehr, Bau, Stadtplanung und -entwicklung, Sport, Wirtschaft, Kultur, Umwelt, Verwaltung, Finanzen, Feuerwehren und Rettungsdienst
 
Meine Ziele für Chemnitz:     Ehrenamtliches Engagement für Chemnitz ist für mich weniger reden - aber mehr handeln.
Chemnitz ist auf einem guten Weg - und doch gibt es genug zu tun. Nicht nur reden - EINFACH MACHEN.
   
      Der Lebenslauf wurde eigenverantwortlich von den Stadträtinnen und Stadträten erstellt.